Autohaus LANDAHL in Hamburg Wandsbek

Reparatur und Service für sämtliche Marken und Modelle


Das Autohaus LANDAHL in Hamburg Wandsbek stellt sich vor

Renault Servicepartner Wandsbek

Am 2. Juli 1968 gründeten Peter Landahl und Uwe Hass die Firma "Autoservice Landahl & Hass" und bezogen ihre ersten Werkstatträume in der Usedomstraße in Hamburg-Wandsbek. 

Hier führten Uwe Hass und Peter Landahl Reparaturen und Wartungen aller Fahrzeuge durch bis sie sich im Jahre 1976 entschlossen einen Händlervertrag der Marke RENAULT zu unterschreiben. 

Neue Geschäftsräume wurden in der Straße "Auf dem Königslande" bezogen. Und die Firma bekam einen neuen Namen : "Renault in Wandsbek Landahl & Hass". Jetzt wurden nicht mehr nur Fahrzeuge repariert sondern auch Neuwagen- und Gebrauchtwagen verkauft.
Seit dem Jahre 1981 hat die Firma ihren Sitz in der Gustav-Adolf-Str. 84. 1993 wurde das 25-jährige Firmen-Jubiläum mit der Belegschaft, die inzwischen auf insgesamt acht Personen angewachsen war, und den Kunden ausgiebig gefeiert.

Ein Jahr später folgte die Übernahme der Firma durch Nils Landahl , nachdem Uwe Hass im Frühjahr 1994 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen war. Jetzt firmierte man unter dem Namen:
"Renault in Wandsbek Autohaus Landahl".

Renault Servicepartner Hamburg Wandsbek

Hinter dem Autohaus steht ein eingespieltes Team für Sie zur Verfügung um Ihre Servicewünsche zu erfüllen. Dieses Team stellt sich hier nun im einzelnen vor: 

Zu unserem Werkstatt-Team gehören Herr Giampiero Mulas, der bei uns seit 1996 beschäftigt ist und über 35 Jahre Renault-Erfahrung mit sich bringt, sowie Herr Tim Liebig, der tatkräftig, fröhlich und gewissenhaft als Geselle in unserer Werkstatt tätig ist. Unterstützt wird das Werkstattteam außerdem von unserem Auszubildenden Hadi, der inzwischen im zweiten Ausbildungsjahr ist.

Im Kundendienst ist Herr Nils Landahl zuständig für Kundenwünsche.

Unsere Büro-Mitarbeiterin Frau Pflug ist der Dreh- und Angelpunkt zwischen Kunden und Mitarbeitern. Und die Geschäftsleitung obliegt Nathalie und Nils Landahl.